Am Sonntag, dem 22.09., steht das fünfte Spiel der Saison auf dem Programm, diesmal empfängt der SV08 Wildenau die Gäste vom Reichenbacher FC. Während es für die Reserve zurzeit rund läuft, drei Spiele drei Siege bedeuten derzeit Platz eins in der Tabelle, muss sich die erste schon langsam mal etwas strecken. Nach der unglücklichen Niederlage zuletzt in Netzschkau sind drei Punkte eigentlich Pflicht. Gegen die starken Gäste wird das allerdings keine leichte Aufgabe, wenn es auch im Vorjahr zwei Siege gab, zum einen das 5:2 zuhause und in der Rückrunde ein ebenso souveränes 4:2 auswärts. In diesem Jahr ist man aber besser in die Saison gestartet und hat schon 7 Punkte auf dem Konto, Wildenau hat hingegen erst 3 Punkte aus dem Heimspiel in Pfaffengrün. Nachdem sich die Abwehr in den letzten Spielen langsam stabilisiert hat ist besonders in der Offensive eine Leistungssteigerung nötig.

Die Reserve versucht ihren vierten Sieg einzufahren. Schwierig einzuschätzen ist, wie viele Spieler aus der jeweils höheren Mannschaft „abkommandiert“ werden um Erfolge zu sichern. Da aber auch die Erste Mannschaft des Reichenbacher FC am Sonntag spielt, sollte diese Gefahr geringer sein. Sein Comeback nach langer Verletzung wird Michael Döhler in der Reserve geben.

Die Spiele beginnen wie gewohnt um 13:15 (Reserve) und um 15 Uhr (Erste Mannschaft). Die Mannschaften freuen sich wieder auf eure zahlreiche Unterstützung.

Am Samstag, dem 14.09.201, findet der vierte Spieltag statt. Der SV08 muss an diesem Wochenende nach Netzschkau zur TSV Nema reisen. Die Gastgeber sind gut in die Saison gestartet und haben neben dem Unentschieden zuhause zwei Auswärtssiege auf dem Konto. Wildenau dagegen konnte erst letzte Woche die ersten Punkte einheimsen und muss in dieser Woche wieder auf einige Stammkräfte verzichten.

Gut gestartet sind auch die Reservemannschaften beider Teams. Beide haben in dieser Saison noch keine Punkte abgeben müssen.

Anstoß ist für die Reserve um 13:15 und die ersten Mannschaften beginnen um 15 Uhr. Beide Teams hoffen auf eure Unterstützung.

Das Kirmeswochenende in Wildenau hat mehrere Höhepunkte zu bieten. Los geht es am Freitag um 16 Uhr mit dem Kindergartenturnier. Teilnehmen werden die Wildenauer Strolche, die Steinbergwichtel aus Rothenkirchen, das Spatzennest aus Wernesgrün sowie das Team aus dem Rodewischer Kinderland Bummi. Gespielt wird je einmal zehn Minuten im Modus Jeder gegen Jeden.
Anschließend spielen ab 18 Uhr die Alten Herren gegen ein Team aus Erster Mannschaft und Reserve. Für Verpflegung ist gesorgt.

Am Sonntag folgen dann die Spiele gegen die SG Pfaffengrün. Die Erste Mannschaft brennt hier auf Wiedergutmachung für das Pokalaus in der ersten Runde, außerdem sollten im dritten Spiel der Saison endlich die ersten Punkte her. Die Reserve versucht ihrer guten Leistung aus dem ersten Spiel in Muldenhanmmer zu bestätigen.

Die Spiele beginnen um 13:15 für die Reserve und um 15 Uhr für die Erste Mannschaft. Als Verpflegung wird auch gegrillt.

Zum Auftakt des Kirmeswochenendes gewannen die Wildenauer Strolche das Kindergartenturnier. Sie setzen sich nach drei Spielen gegen die anderen Teams aus Rothenkrichen, Wernesgrün und Rodewisch durch.
Anschließend bezwang eine Mannschaft bestehend aus Spielern der Ersten und der zweiten Mannschaft eine leicht verstärkte Mannschaft der Alten Herren standesgemäß mit 10:0.

Am Sonntag geht es dann weiter mit den Spielen der beiden Mannschaften gegen die Gäste aus Pfaffengrün. Hier wie die erste Mannschaft nicht nur das Pokalaus vergessen machen sondern auch die dritte Niederlage in Folge verhindern. Anstoß ist um 13:15 für die Reserve und 15 Uhr für die erste Mannschaft. Neben Fassbier gibt es auch Grillgut zur Verpflegung.

Die Mannschaften hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

An diesem Wochenende startet die Saison 2013/2014 auch in der Kreisliga und der Kreisklasse. Zum Auftakt am Sonntag empfängt der SV 08 auf neuem Platz die zweite Mannschaft des FSV Treuen. Mit dem Aufsteiger kommt auch gleich ein unbequemer Gegner zu Besuch, zumal urlaubs- und verletzungsbedingt bei Wildenau einige Stammkräfte fehlen. Falk Maschke erwartet jedenfalls ein schweres Spiel setzt aber dennoch auf einen Sieg „Wir müssen hellwach sein und wollen gewinnen.“

Die zweite Mannschaft startet erst kommende Woche in die Saison.

Anpfiff ist auch in der neuen Saison um 15 Uhr. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützer auf den Rängen.

Seite 1 von 3

Search

Anmelden