Gegner im Visier: TSG Brunn


Die Saison neigt sich dem Ende und der SV 08 Wildenau spielt nach der Niederlage zuletzt beim VSC Reichenbach leider nur noch um die goldene Ananas. An den letzten beiden Spieltagen kommt es zum Aufeinandertreffen mit zwei Spitzenteams. Zunächst den derzeitigen Spitzenreiter Brunn und zum Abschluss nächste Woche den drittplatzierten aus Ellefeld. Die TSG Brunn kämpft um den Platz an der Sonne mit der punktgleichen TSV Nema Netzschkau. Das Hinspiel konnte Wildenau mit 6:1 deutlich für sich entscheiden und auch zum Abschluss soll die Mannschaft noch einmal 110% geben. Auch damit nicht der Vorwurf der Manipulation aufkommt. Taktisch sollte man sich dabei aber etwas cleverer anstellen als zuletzt in Reichenbach und sich nicht wieder auskontern lassen.

Die Reserve ist bereits Meister und hat bis auf zwei Spiel in dieser Saison alle Partien für sich entscheiden können. Da könnte man die Füße hochlegen und die Saison runterspielen, aber zwei Ziele sollen noch erreicht werden. Zum einen die 100-Tore-Marke knacken und zum anderen Christian Schwarz zum Torschützenkönig machen. Derzeit hat die Reserve 94 Tore geschossen und Schwarz liegt mit derzeit 25 Treffern drei Tore vor seinem Verfolger Seifert aus Rotschau. Leicht wird es beim Tabellenvierten nicht, sich diesen Zielen zu nähern. Das Hinspiel gewann man aber mit 3:0.

Anstoß ist für die Reserve ist um 13:15 und um 15 beginnt das Spiel der ersten Mannschaften. Die Teams frühen sich auf zahlreiche mitgereiste Unterstützer.

Search

Anmelden