Gegner im Visier: Blau-Weiß Rebesgrün


Zum nächsten Auswärtsspiel reist der SV 08 Wildenau nach Rebesgrün und nach dem unverdienten Unentschieden in Muldenhammer (2:2 nach 2:0 Führung) und der unglücklichen Niederlage zuhausegegen Treuen, wo man nicht das schlechtere Team war, heißt es nun aus Rebesgrün Punkte mitzunehmen. Auswärts hängen die Früchte für Wildenau in dieser Saison allgemein, erst zwei Siege auf fremden Platz, und in Rebesgrün besonders (nur ein Sieg aus den letzten vier Gastspielen) recht hoch. Verzichten muss die erste Mannschaft in diesem und den kommenden beiden Spielen auf den rotgesperrten Jens Großer im Abwehrzentrum. Für ihn wird wieder Christian Mädler spielen, der seinen Sache gegen Treuen sehr souverän gelöst hat.

Trotz des in den letzten Wochen beobachteten Aufwärtstrends bei den Rebesgrünern, so schlug man an den vergangenen Spieltag Ellefeld auf eigenem Platz mit 1:2, sollte Rebesgrün ein machbarer Gegner sein.

Ähnlich sieht es in der zweiten Mannschaft aus. Auch hier trifft man auf einen machbaren Gegner. Die Gastgeber rangieren derzeit auf Platz 7 nur drei Plätze hinter Wildenau. Aber der Punktabstand beträgt bereits 14 Punkte und die Offensivabteilung der Wildenauer ist immer für ein Tor gut.

Anstoß ist um 13.15 für die zweiten Mannschaften und um 15 Uhr treffen die ersten Mannschaften aufeinander.

Freistoß für den SV08

Search

Anmelden