SV 08 Wildenau besiegt TSV Taltitz mit 4:0 und ist Tabellenführer; Zweite Mannschaft verliert erneut


Bereits zum neunten Mal in Serie blieb der SV 08 Wildenau ungeschlagen. Am letzten Spieltag besiegte das Team von Jens Tümpner den Tabellenletzten aus Taltitz mit 4:0 (2:0) und blieb damit bereits zum neunten Mal in Serie ungeschlagen. Aufgrund der Ergebnisse aus den anderen Spielen konnte man so erstmals in dieser Saison die Tabellenführung erobern.

19 P1190817

Wie schon in den letzten Wochen begann der SV 08 Wildenau druckvoll und versuchte von Beginn weg das Spiel zu bestimmen. Die Gäste aus Taltitz machten es dem SV 08 aber auch leicht und leisteten nur in Ansätzen Gegenwehr. Nach einer Ecke von Oliver Müller stieg Sebastian Reinhardt höher als sein Gegenspieler und versenkte den Ball per Kopf wuchtig im Tor. In der Folge gab es mehrere gute Angriffe, die aber nur selten zu wirklich zwingenden Torchancen genutzt werden konnten. Erst kurz vor der Halbzeit gelang es Michael Döhler mit einem Fernschuss die Führung auszubauen.

19 P1190724

Auch nach der Halbzeit blieb Wildenau das spielbestimmende Team und gab die Kontrolle nicht wie in der Vorwoche aus der Hand. Aber Taltitz wollte oder konnte das Tempo auch nicht erhöhen. So gab es zahlreiche Torchancen die aber zum Teil überhastete abgeschlossen wurden und somit verpufften. Als in der Schlussphase die Kräfte schwanden konnte der SV 08 noch einmal erfolgreich punkten. Erneut war es Reinhardt im Zusammenspiel mit Oliver Weede der traf. Kurz vor Schluss gab es dann noch ein Eigentor durch Ronny Lessing der beim Versuch den Ball zu klären ihn mit dem Hinterkopf ins eigene Tor beförderte.

Durch den Sieg und ein Spiel mehr als Tirpersdorf hat Wildenau im Moment die Tabellenführung übernommen. Wildenau hat, wie auch der VfB Auerbach III, SV Coschütz und SSV Tirpersdorf 39 Punkte auf dem Konto aber aktuell das beste Torverhältnis.

19 P1190601 Weniger erfolgreich um nicht zu sagen enttäuschend verlief das Spiel der zweiten Mannschaft. Gegen den ebenfalls am Tabellenende stehenden Gegner dominierte man das Spiel über fast die gesamte Spielzeit war aber nicht in der Lage entsprechend Tore zu erzielen. So stand es zur Halbzeit nur 0:0 obwohl es zu deisem Zeitpunkt bereits mehr als fünf hochkarätige Möglichkeiten zur Führung gab. Und, so lautet eine alte Fussballerweißheit, wenn man vorne seine Tore nicht macht, wird man hinten bestraft. So auch in diesem Fall. Mit dem ersten Angriff nach der Pause gelingt Taltitz die mehr als glückliche Führung, nachdem sich die Abwehr bei einem langen Ball verschätzt hatte. Das Tor erzielte Martin Fronz. Aber Wildenau berappelte sich und kam durch Peter Tauscher kurz danach zum Ausgleich. Und Wildenau bleib das spielbestimmende Team und drückte Taltitz in die eigene Hälfte ließ aber beste Möglichkeiten ungenutzt. In der 74. Minute war es erneut Tauscher der dann endlich die Führung erzielte. Bis zur 82. Minute als erneut Fronz für die Gäste traf, ein scharfer Ball konnte von Frederick Arndt nicht festgehalten werden, Fronz reagierte am schnellsten, da die Abwehr den Ball auch nicht rechtzeitig wegschlug und erzielte so den Ausgleich. Endgültig ein Tag zum Vergessen wurde es dann in der Schlussminute, als Schiedsrichter Harloff einen Zweikampf zwischen Danny Schwarz und einem Taltitzer zugunsten des Taltitzer auslegte, obwohl diese Schwarz festgehalten hatte. Der Freistoß wurde auf den langen Pfosten getreten, wo wieder Fronz wartete und mit seinem dritten Treffer das Siegtor markierte.

Das Thema Staffelsieg ist damit nach der zweiten Niederlage in Folge gegen ein Kellerteam wohl vom Tisch.

Search

Anmelden