Wichtiger Auswärtssieg in gegen Eintracht Auerbach


Vor beiden Spielen gab es jeweils eine Schweigeminute für die Opfer der Terrorangriffe in Paris vergangene Woche.

Mit einem 4:1 setzte sich der SV 08 Wildenau gegen die Auerbacher Eintracht durch. Gegen den Tabellenletzten tat man sich über weite Strecken zunächst schwer. Die frühe Führung durch Michael Döhler konnte erst in der 37. Minute durch Sebastian Reinhardt ausgebaut werden. Er eroberte sich den Ball und zog dann von der Strafraumgrenze unhaltbar für den Schlussmann ab. Danach war Wildenau spielbestimmend zwingende Chancen konnten sic aber nicht herausgespielt werden.

12 P1080261

Im Grunde mit ihrer ersten gefährlichen Aktion kam Auerbach dann zum Anschlusstreffer. Nach einem Freistoß unterlief die Abwehr den Ball und so stand es zur Halbzeit 1:2 für Wildenau.

12 P1080235

Es dauerte dann bis zur 65. Minute als Oliver Müller mit einer schönen Einzelaktion über links das 3:1 erzielte. Weitere 9 Minuten später machte dann Michael Döhler den Sack endlich zu. Die zahlreichen Tormöglichketen dazwischen hätten auch durchaus ein höheres Ergebnis zugelassen

Auch die zweite Mannschaft konnte einen souveränen Auswärtssieg feiern. Mit 8:1 setzte man sich hier gegen den direkten Tabellennachbarn durch. Den Torreigen eröffnet hat Peter Tauscher in der 20. Minute. Dann dauerte es zehn Minuten bis Silvio Hergett zum 2:0 erhöhte. Danach ging es Schlag auf Schlag. Praktisch mit Wiederanstoß erhöhte erneut Peter Tauscher auf 3:0 und direkt danach wieder Tauscher auf 4:0 bevor Marcus Gündel den 5:0 Halbzeitstand herstellte. Vier Tore in sechs Minuten sieht man nicht häufig.

In der zweiten Hälfte lies es die Mannschaft etwas ruhiger angehen. Erhöhte aber dennoch in der 55. Minute durch Sven Polster auf 6:0. Den Schlusspunkt setzte dann Daniel Billen mit seinen beiden Toren zum 8:0 Entstand.

Search

Anmelden