5:0-Klatsche in Brunn, Reserve erfolgreich


Mit 5:0 (3:0) unterlag der SV 08 Wildenau am heutigen Spieltag dem Tabellenführer TSG Brunn. Nach zwei Abwehrschnitzern stand es bereits nach einer Viertelstunde 2:0 für die Hausherren. Torschütze in beiden Fällen Frank Schimmel. Der SV08 konnte das Spiel anschließend ausgeglichen gestalten sich aber keine zwingenden Chancen herausarbeiten. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Sebastian Stör aus abseitsverdächtiger Position auf 3:0. Schlussmann Frederick Arndt konnte bei keinem Treffer etwas ausrichten. Er hielt mit einigen guten Reflexen die Mannschaft sogar noch im Spiel. In der zweiten Hälfte verwaltete Brunn den Vorsprung und für Wildenau bot sich etwas mehr Platz, den die Mannschaft allerdings nicht nutzen konnte. Einfach zu viele Fehlpässe ließen keinen Spielfluss aufkommen. Und die Bälle die doch aufs Tor kamen wurden zum Teil mit viel Glück vom Schlussmann abgewehrt. Im Gegenzug schaffte es Brunn mit seinem ersten Angriff durch erneut Frank Schimmel auf 4:0 zu erhöhen. Den Schlusspunkt setzte Mario Hahn mit seinem Treffer zum 5:0.

07 P1070395

Erfolgreicher lief es für die zweite Mannschaft. Nach einem schweren Kampf und einem frühen Rückstand gewann man das Spiel mit 4:3 (2:2). Zweifach erfolgreich und mit seinem Treffer zum 4:3 auch „Man of the Match“ war Peter Stark.

Der Auftakt verlief nicht nach Plan. Schon mit ihrem ersten Angriff konnte Brunn einen gefährlichen Schuss aufs Tor bringen, der aber zur Ecke geklärt werden konnte. Die Ecke selbst war nichts Besonderes konnte aber nicht entscheidend geklärt werden. Daniel Kaun rutschte beim Versuch den Ball wegzuschlagen aus und der Ball landete so direkt vor Patrick Pfeifer, der aus kurzer Distanz einschob. In der Folge entwickelte sich ein munteres Spiel bei dem beide Mannschaften zu Tormöglichkeiten kamen. Auf Wildenauer Seite entschärfte Marcel Arnold einige gute Tormöglichketen der Gastgeber. Dennoch fielen die Tore in der Anfangszeit fast im Fünf-Minuten-Takt. Den Ausgleich erzielte in der siebten Minute Daniel Billen per direkten Freistoß, während die erneute Führung für Brunn durch Mirko Müller erzielt wird. Die wurde dann durch Peter Stark in der 19. Minute durch einen Drehschuss ausgeglichen.

07 P1070288

Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel. Nach der Pause erzielte dann Christopher Reinhardt sein Tor und erzielte so die Führung für Wildenau und hätte den Sack kurz danach sogar zu machen können. Kurz nach seiner Auswechslung erzielte nach langer Zeit der Passivität Brunn unerwartet den Ausgleich durch Frank Voigtmann und schöpfte so noch einmal Mut. Zehn Minuten nach dem Ausgleich war es aber erneut Peter Stark der per Kopf die erneute Führung und den Entstand herstellte.

07 P1070306

Search

Anmelden