1:1 Punkteteilung gegen Brunn, Reserve gewinnt mit 6:1


Nicht ganz optimal lief das Spiel des SV 08 Wildenau am vergangenen Sonntag. Bei Nasskalten Temperaturen schafft man nur ein 1:1 gegen die TSG Brunn. Zuvor siegte die Reserve in ihrem Spiel mit 6:1.

19 250 2296

Die langandauernden Niederschläge verhinderten die Nutzung des neuen Platzes, also trat man gegen die TSG Brunn noch einmal auf dem Ausweichplatz an. Ein Umstand den die Brunner Spieler nach dem Spiel als Glücksfall für sich werteten, da sie sich auf dem neuen Platz wohl keine Punkte ausgerechnet hatten. Brunn blieb damit aber im Jahr 2016 weiter ohne Sieg.

19 250 2240
Der Auftakt war verheißungsvoll. Rico Maschke traf nach einer Ecke per Kopf bereits in der 4. Minute zur frühen Führung. Danach war das Spiel aber eher zerfahren. Die beste Möglichkeit zu erhöhen hatte Sebastian Weede. Ein Konter von Wildenau zwang den Brunner Schlussmann Andy Künzel aus seinem Kasten zu kommen. Er verfolgte Sebastian Reinhardt zur Eckfahne, der von dort auf Weede zurücklegte und er hätte das verwaiste Tor aus gut 30 Metern treffen können, trat beim Versuch allerdings ein Luftloch. Sein zweiter Versuch kam zwar aufs Tor, da war Künzel aber bereits zurück im Kasten. Glück hatte Wildenau, als Schiedsrichter einen Treffer der Brunner die Anerkennung wegen einer Abseitsstellung verweigerte. Aber nach vorn tat die Mannschaft eindeutig zu wenig und viele Fehlpässe verhinderten oft einen erfolgreichen Spielaufbau. Brunn versuchte seinerseits ein paar Akzente zu setzen, kam aber auch nicht oft zu guten Tormöglichkeiten.

Fünf Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit war es aber Marcus Menzel der zum Ausgleich für die Brunner traf. Auch in der zweiten Hälfte spielte sich das Geschehen größtenteils im Mittelfeld ab. Wildenau versuchte war etwas mehr Druck aufzubauen aber aus dem Spiel heraus ergaben sich nur wenige Möglichkeiten. Die größte Gefahr gab es noch aus Standardsituationen aber auch die führten nicht zur Führung. Die Tempoerhöhung von Wildenau zehn Minuten vor Schluss reichte auch nicht mehr um den Siegtreffer zu erzwingen und so trennte man sich am Ende mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

Erfolgreiche lief zuvor das Spiel der Reserve, die mit dem 6:1 ihren sechsten Sieg in Folge feiern konnte, bei 34:6 Toren. Doch in der Anfangsphase bestimmte Brunn die Partie. Wildenau hatte Mühe sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Die Schüsse der Gäste waren allerdings von der harmloseren Sorte und flogen meist über den Kasten, der in diesem Spiel von Christopher Reinhardt gehütet wurde, hinweg. Peter Tauscher hingegen trifft das Tor meistens, sobald er in dessen Nähe kommt. In der 8. Minute taucht er erstmals vor dem Brunner Tor auf und trifft zur etwas glücklichen Führung. Brunn bleibt aber zunächst die spielbestimmende Mannschaft. Die Chancenverwertung war aber weiterhin gleich. Nach gut 20 Minuten erhöhte erneut Tauscher auf 2:0. Dass man in dieser Anfangsphase kein Gegentor erhält lag auch an der erneut sicher stehenden Abwehr um Michael Forner, Ronny Marziniak und Martin Hamann sowie Daniel Schäfer, der nach seiner Rotsperre Spielpraxis in der zweiten Mannschaft sammelt. Nach einem direkt verwandelten Freistoß von Daniel Billen in der 29. Minute und dem dritten Treffer von Peter Tauscher in der 33. Minute war das Spiel entschieden. Wildenau hatte zwischenzeitlich die Kontrolle übernommen und lies nur noch vereinzelt Chancen der Gäste zu. Auch der Anschlusstreffer zum 4:1 kurz vor der Pause sorgte nicht für Unruhe.

19 250 2200

Nach der Pause spielte Wildenau dann das Programm runter und von Brunn kam nicht mehr viel. Peter Tauscher traf nach gut einer Stunde zum vierten Mal und gut zehn Minuten vor Schluss krönte der zur Pause gekommen Eric Mädler einen Sololauf über die linke Seite mit einem Tor und dem Schlusspunkt zum 6:1 Endstand.

19 250 2203

Search

Anmelden