Spitzenspiel Sonntag in Wildenau: Zweiter empfängt Ersten


Am 21. Spieltag kommt es zum absoluten Spitzenspiel in Wildenau. Der SV 08 empfängt den Spitzenreiter SSV Tirpersdorf und kann im Falle eines Sieges selbst die Tabellenführung übernehmen.

Nach einer Serie von elf ungeschlagenen Spielen befindet sich der SV 08 Wildenau punktgleich mit zwei anderen Teams (Auerbach und Coschütz) drei Punkte hinter Tirpersdorf, besitzt aber von diesen vier Mannschaften das beste Torverhältnis und kann so im Falle eines Sieges selbst die Tabellenführung übernehmen.

08 p1150470

In den bisherigen drei Partien konnte Wildenau allerdings noch keinen Punkt gegen Tirpersdorf holen. Nach zwei Niederlagen in der Vorsaison endete auch das Hinspiel mit 5:2 für Tirpersdorf und stellt damit die höchste Saisonniederlage für Wildenau dar. Das Ergebnis liest sich aber deutlicher als das Spiel war. Die Gegentore fielen nach individuellen Fehlern und nach dem 3:0 Rückstand kämpfte man sich wieder auf 3:2 heran und war kurz vor Ende dem leistungsgerechten Ausgleich eigentlich näher. Aber wiederrum individuelle Patzer ließen in der Nachspielzeit noch zwei Gegentore zu. Tirpersdorf holte sich die Tabellenführung dank eines 1:0 Sieges im Nachholspiel gegen Muldenhammer. Den Siegtreffer erzielte allerdings ein Spieler aus Muldenhammer per Eigentor.

Wiedergutmachung hat in zweierlei Hinsicht die zweite Mannschaft zu leisten. Zum einen verspielte man durch zwei unnötige Niederlagen den möglichen Staffelsieg zum anderen kam man im Hinspiel mit 6:1 unter die Räder. Auch hier konnte man noch keinen Zähler aus den Begegnungen mitnehmen. Für den Vorjahresstaffelsieger gibnt es in dieser Saison nur Hop oder Top, vier Siegen stehen fünf Niederlagen gegenüber. Tirpersdorf II belegt damit im Moment Platz 6 der Tabelle mit 12 Punkten und liegt somit derzeit sieben Punkte hinter Wildenau, die noch immer Platz 2 der Tablle halten.

Anstoß ist um 13 Uhr für die zweiten Mannschaften und um 15 Uhr folgt der Anpfiff zum Topspiel.
Aufgrund des Wetters der letzten Tage muss noch einmal auf dem alten Platz gespielt werden.

Spitzenspiel Sonntag in Wildenau: Zweiter empfängt Ersten

Seite Mini Meyer SoFe

Search

Anmelden