Wildenau setzt Siegesserie fort; 4:1 Erfolg über Reuth


Zum zehnten Mal in Folge ungeschlagen und dabei 24 von 30 möglichen Punkten geholt. Auch am vergangenen Samstag konnte ein Sieg eingefahren werden. Mit 4:1 (3:1) wurde die SG Reuth geschlagen.

20 P1190872

Wie schon gewohnt begann Wildenau mit viel Engagement und übernahm die Spielkontrolle. Und bereits nach fünf Minuten fiel das erste Tor und David Leder war der Torschütze. Nur fünf Minuten später erhöhte Michael Döhler auf 2:0, dem zwei Minuten später das 3:0 durch Sebastian Reinhardt folgte. Die Partie war nach nicht einmal einer Viertelstunde entschieden. Denn die Offensivbemühungen der Gastgeber endeten zumeist kurz nach der Mittellinie. Ein höheres Ergebnis wäre möglich gewesen, aber wieder einmal lies die Chancenverwertung im weiteren Spielverlauf zu wünschen übrig. Außerdem parierte der Reuther Schlussmann Felix Schwarz mehrfach stark.

20 P1190855

Kurz vor der Pause entschied sich Christian Lange aus ungefähr 35 Metern mal den Ball hoch Richtung Tor zu bringen. Der bis dahin beschäftigungslose Schlussmann Marcel Arnold wurde davon offenbar überrascht und unterschätzte den Schuss und der Ball ging unter der Latte ins Tor. Wirkliche Gefahr kam aber nicht mehr auf, da der Tabellenvorletzte einfach zu selten überhaupt in den Angriff kam. Wildenau verwaltete das Spiel und das Ergebnis mit gelegentlichen Angriffen. Einer dieser Angriffe konnte in der 83. Minute nur per Foul an der Strafraumgrenze unterbunden werden. Sebastian Reinhardt legt sich den Ball zurecht, läuft an und trifft ins lange Eck. 4:1 und damit auch der Endstand, denn in den folgenden Minuten passierte nichts mehr.

20 P1190994

Dadurch bleibt Wildenau durch das beste Torverhältnis an der Tabellenspitze. Tirpersdorf hat über Osten in seinem Nachholspiel die Möglichkeit diese wiederzuerlangen. Und nach Ostern kommt es dann zum Spitzenspiel, wenn der SV 08 Wildenau den SSV Tirpersdorf empfängt.

Seite Mini Meyer SoFe

Search

Anmelden